27
Mai

Rückblick Teilnahme beim Österreichischen Blasmusikfest in Wien

am Samstag, 27. Mai 2017 06:00.

Uns wurde die Ehre zu Teil, das Bundesland Oberösterreich beim Österreichischen Blasmusikfest am 27. Mai in Wien vertreten zu dürfen. Zuerst durften wir auf dem Stock-im-Eisen-Platz direkt vor dem Stephansdom und dem Haas-Haus ein einstündiges Platzkonzert geben. Schnell hatte sich eine große Menschenmenge gebildet und unsere MusikerInnen wurden zu begehrten Fotomodellen. Sowohl für das Publikum als auch für uns war es ein lustiger und interessanter Austausch verschiedenster Kulturen. Mitten unter den vielen Touristen waren aber auch viele bekannte Gesichter zu erkennen. Denn die Gemeinde Gaspoltshofen hatte erneut einen Fanbus organisiert mit dem uns 80 Fans nach Wien folgten. An dieser Stelle nochmals ein großer Dank an unsere Fans und die Organisatoren.

Um 15.00 stand der große Festakt aller teilnehmenden Musikkapellen und Chöre auf dem Wiener Rathausplatz auf dem Programm. Insgesamt 19 Blasmusikkapellen aus ganz Österreich, Liechtenstein und Südtirol und 27 Wiener Chöre hatten sich dazu eingefunden. Als amtierender Bundessieger von „Musik in Bewegung“ kam uns die Ehre zu teil, als einzige Blasmusikkapelle neben der Gardemusik Wien ein Showprogramm vorführen zu dürfen. Vor der atemberaubenden Kulisse des Rathauses zeigten wir unsere siegreiche Marschshow vom Bundeswettbewerb in Bischofshofen und konnten damit auch das Publikum in Wien begeistern. Tosender Applaus der hunderten Besucher und Standing Ovations auf der Ehrentribüne waren der Lohn für die tolle Darbietung. Danach fanden der Einzug der verschiedensten Musikkapellen aus den Bundesländern und die gesanglichen Darbietungen der unzähligen Wiener Chöre statt. Mit dem imposanten Gesamtspiel der mehr als 1.100 MusikerInnen und SängerInnen wurde das Bundesmusikfest 2017 würdig beschlossen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil gab es im schönen Ambiente des Arkadenhofes im Wiener Rathaus noch ein großzügiges Buffet. Bei einem Gläschen Wein oder einem Krügel wurde zusammen gemütlich gefeiert und Freundschaften geknüpft.

Zusammenfassend war die Teilnahme am Bundesmusikfest ein tolles kulturelles Erlebnis, das uns zeigte, dass auch eine Blasmusikkapelle aus einem kleinen Ort in Oberösterreich in unserer Bundeshauptstadt Wien für Aussehen sorgen kann.

 

 

 

 

 

Fotos: Ewa Kaja, Gerhard Imre, Musikverein Altenhof/H.

09
Mai

Maitanz 2017

am Dienstag, 09. Mai 2017 06:58.

Ein großartiges Festwochenende ist zu Ende gegangen.

Am Freitag konnten sich unsere Besucher über einen tollen Blasmusikabend freuen, der vom Musikverein Trachtenkapelle Markt Allhau eröffnet und von den grandiosen "Die Innsbrücker Böhmische" vollendet wurde. Die Innsbrucker zeigten einmal mehr, warum sie zu den Stars der böhmisch-mährischen Blasmusikszene gehören. Im Partystadl wurde gleichzeitig bei freiem Eintritt mit Partymusik kräftig gefeiert. 

Am Samstagabend ließ DJ "Wolf Le Funk" beim erstmalig veranstalteten Clubbing den Wolf tanzen und sorgte für eine super Stimmung in der Maitanzhalle. Auch im Partystadl wurde kräftig Party gemacht. Die positiv Rückmeldungen haben gezeigt, dass das neue Konzept gut angekommen ist und so wird es wohl auch 2018 wieder heißen: Party und gute Mucke beim "Maitanz Clubbing" in Altenhof.

Der Frühschoppen war zwar nicht vom Wetterglück verfolgt. Nichts destotrotz spielten unsere Gäste aus dem Burgendland, die Trachtenkapelle Markt Allhau, einen tollen Frühschoppen in der randvollen Maitanzhalle. Im Rahmen des Frühschoppens überreichten Obmann Florian Aigner und Bürgermeister Ing. Wolfgang Klinger an unsere burgenländischen Freunde ein besonderes Gastgeschenk (siehe Fotos), gesponsert von der Fa. Kreuzmayr. Im Gegenzug wurden wir mit burgendländischen Spezialitäten beschenkt.

An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an unsere zahlreichen Besucher und natürlich an unsere Freunde vom Musikverein Trachtenkapelle Markt Allhau, die das ganze Wochenende bei uns verbracht und mit uns gefeiert haben. Hier ist wirklich eine besondere Musikfreundschaft entstanden.

Das war der Maitanz 2017 in Bildern:

Freitag
Samstag
Sonntag

 Auf ein Wiedersehen beim Maitanz 2018!!

05
Apr

Konzertwertung 2017

am Mittwoch, 05. April 2017 10:46.

Dem Musikverein Altenhof ist bei der diesjährigen Konzertwertung am 2.April 2017 in Lenzing (Bezirk Vöcklabruck) ein großartiger Erfolg gelungen.
Trotz des früh morgendlichen Spielbeginnes konnte Kapellmeister Stefan Voraberger gemeinsam mit seinen Musikern 144 Punkte in der Leistungsstufe D erreichen. Es wurden dabei die Stücke "Alcatraz" von Fritz Neuböck und "How to train your dragon" von John Powel zum besten gegeben.
Alle Ergebnisse der Wertung

03
Dez

Wunschkonzert 2016

am Samstag, 03. Dezember 2016 18:23.

Ein Konzertabend voller Höhepunkte

Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die rund 450 Besucher beim „Wunschkonzert“ des Musikvereines Altenhof am Hausruck. Bereits zu Beginn wurde das Publikum mit einem Einmarsch und einem kurzen Auszug aus dem siegreichen Showprogramm des Bundeswettbewerbes „Musik in Bewegung“ überrascht. Anschließend zeigte Kapellmeister Stefan Voraberger, dass sich sein Orchester auch auf der Konzertbühne sehr wohl fühlt. Der Kapellmeister hatte ein bunt gemischtes Programm mit Stücken verschiedenster Musikrichtungen einstudiert. War der erste Teil mit den Konzertwertungsstücken „El Camino Real“ und „The Lost Castle“ sowie der Polka „Der Strohwitwer“ von Ernst Mosch noch im klassischen Stil gehalten, wurde im zweiten Teil moderne Blasmusik zum Besten gegeben. Die Highlights daraus waren Katrin Deisenhammer mit ihrer bezaubernden Stimme bei „Sparkling Diamonds“, bekannt aus dem Film „Moulin Rouge“, Sänger Markus Thaller bei Frank Sinatras „I ́ve got you under my Skin“ und das Flügelhornsolo von Moritz Seyfried in „Children of Sanchez“. Den krönenden Konzertabschluss bildete nochmals Markus Thaller, der mit Udo Jürgens’ zeitkritischem Meisterwerk „5 Minuten vor 12“ für Gänsehautfeeling im Konzertsaal sorgte. Das Publikum dankte diese großartige Darbietung mit Standing Ovations.

Im Rahmen des Konzertes überreichte der Vize-Präsident des OÖ.Blasmusikverbandes Prof. Hubert Igelsböck an Stabführer Gerhard Voraberger die Bundessiegerurkunde des Bundeswettbewerbes „Musik in Bewegung“. In seiner Ansprache hob der Vizepräsident nochmals die besondere Bedeutung dieses großartigen Erfolges und den Stolz des OÖBV und der Bezirksleitung Grieskirchen zu dieser herausragenden Leistung hervor. Er bezeichnete den Musikverein Altenhof am Hausruck als „Visitenkarte“ des Blasmusiklandes Oberösterreich.

Anschließend durfte der Vizepräsident mit dem „Verdienstkreuz in Gold“ gleich an zwei verdienstvolle Musiker die höchste Auszeichnung des OÖBV überreichen - an Franz Petereder für 50 Jahre als aktiver Musiker und an Hermann Mayr für sein jahrzehntelanges Wirken als führender Funktionär, 9 Jahre davon als Kapellmeister.

Weitere Auszeichnungen und Ehrungen wurden verliehen an:
Verdienstmedaille in Silber: Franz Steidl, Ingrid Voraberger
Verdienstmedaille in Bronze: Maria Seyfried
JMLA in Silber: Anna Mayr, Marlene Seyfried, Marion Wiesner, Ingrid Voraberger
JMLA in Bronze: Christina Aigner, Maria Deisenhammer

10
Jul

1. Platz beim Bundeswettbewerb „Musik in Bewegung“

am Sonntag, 10. Juli 2016 15:42.

UPDATE: Jetzt mit Link zu BTV Beitrag

Die Teilnahme beim 5. Bundeswettbewerb "Musik in Bewegung" von 8. bis 9. Juli 2016 in Salzburg war für den Musikverein Altenhof am Hausruck ein riesiger Erfolg. Angeführt von Stabführer Gerhard Voraberger konnten die Altenhofer mit 91,64 Punkten den Sieg nach Oberösterreich holen.

Die acht besten Musikkapellen aus den Bundesländern und Südtirol waren zum Bundeswettbewerb angetreten.  Der erste Teil des Wettbewerbes wurde am Freitagabend am Residenzplatz in Salzburg abgehalten. Dabei wurde das Pflichtprogramm nach den Kriterien der "Stufe D" absolviert. Der zweite Teil fand am Samstag im Auslauf der Skisprungschanze in Bischofshofen statt. Bei diesem eindrucksvollen Ambiente versuchte jede der acht Kapellen mit ausgefallen Choreographien das Publikum zu unterhalten und die Wertungsrichter von sich zu überzeugen.

Mit dem Musikverein Altenhof am Hausruck war der oberösterreichische Vertreter bereits als 2. Kapelle an der Reihe. Die Altenhofer zeigten ein herausragendes Showprogramm bei welchem ausschließlich Stücke österreichischer Komponisten, ua von Anton Bruckner, Udo Jürgens, Reinhard Fendrich und Joe Zawinul vorgetragen und mit dazu passenden Choreographien perfekt in Szene gesetzt wurden. Nach 9 Minuten und 13 Sekunden war die fulminante Show zu Ende und der tosende Applaus der Zuschauer ließ bereits erahnen, dass dem oberösterreichischen Vertreter etwas Großes gelingen kann.

Das hohe Niveau aller Teilnehmer ließ jedoch noch keine eindeutigen Prognosen zu. Als jedoch nach dem feierlichen Festakt das Endergebnis verkündet wurde, kannte der Jubel bei den Musikerinnen und Musikern aus Altenhof/H. keine Grenzen mehr. Schließlich bedeutet der 1. Platz nicht nur den Gewinn eines Premium Flügelhorns der Marke Miraphone sondern auch den mitunter größten Erfolg in der 103-jährigen Vereinsgeschichte. Besonders stolz machte das Lob der Wertungsrichter, die dem MV Altenhof/H. nach der Urteilsverkündung internationales Marschmusikniveau bescheinigten. Mit ebenfalls hervorragenden Darbietungen belegten die Marktmusikkapelle Straden aus der Steiermark den 2. und die Bürgerkapelle Sterzing aus Südtirol den 3. Platz. Gemeinsam mit allen teilnehmenden Musikkapellen wurde nach Verkündung der Ergebnisse im Auslauf der Sprungschanze musiziert und gefeiert - Musik verbindet eben.

Der Musikverein Altenhof am Hausruck bedankt sich bei den zahlreichen mitgereisten Fans und Unterstützern, sowie der Marktgemeinde Gaspoltshofen für die Organisation des Fanbusses! Ein Großer Dank gilt auch Stabführer Gerhard Voraberger und Kapellmeister Stefan Voraberger für die großen Mühen und natürlich auch allen MusikerInnen für ihre Disziplin zum Erreichen dieses Erfolges!

Endergebnis:
 
Presseberichte:
 
Video:
 
Fotos:
 
BTV Beitrag:
 
Fotogalerie MVA: